Auf ins Kammerkonzert

| Keine Kommentare

Der Artist in Residence in dieser Saison, der französischen Oboist François Leleux, spielt heute Abend ab 18 Uhr  mit den beiden Solo-Oboisten, der Solo-Flötistin und weiteren hr-Sinfonieorchestermusikern im hr-Sendesaal. Auf dem Programm stehen Kammermusiken aus der Zeit der Wiener Klassik des Barocks.


Programm auf einen Blick

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Quartett D-Dur für Flöte, Violine, Viola und Violoncello KV 285
  • Pierre Danican Philidor:  Suite d-Moll für zwei Oboen
  • Johann Sebastian Bach:  Triosonate d-Moll für Flöte, Oboe, Violoncello und Cembalo BWV 1036
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Quartett F-Dur KV 370 für Oboe, Violine, Viola und Violoncello
  • Wolfgang Amadeus Mozart/Lin Qing: Die Zauberflöte – Bearbeitung für sechs Oboen

Ausführende

François Leleux, Oboe

José Luis García Vegara, Nicolas Cock-Vassiliou, Berta Bermejo Moya, Marta Mizgala, Oboe
Michael Höfele, Englischhorn/Oboe
Clara Andrada de la Calle, Flöte
Andreas Küppers, Cembalo

Webern Trio Frankfurt
Akemi Mercer-Niewöhner, Violine
Dirk Niewöhner, Viola
Ulrich Horn, Violoncello

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Specialistin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht eines Laien. Von 2014 bis 2017 hat sie als PR-Referentin für den Hessischen Rundfunk gearbeitet. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.