Buon compleanno Giuseppe Verdi!

| Keine Kommentare

Kulissenmaus und Verdi

Verdi-Denkmal in Venedig

„Ich bin nach wie vor, hingebungsvoll, leidenschaftlich, glühend, halbtot der Ihre.“

Keiner weiß es so ganz genau: Ist er nun am 9. Oktober 1813 oder doch erst am 10. Oktober 1813 geboren worden. Sei es drum – der große italienische Komponist Giuseppe Verdi wäre dieser Tage 200 Jahre alt geworden. Berühmt wurde er durch seine Opern, allen voran „Rigoletto“, „La Traviata“ und „Aida“.

Ihm zu Ehren gibt es heute zahlreiche Sendungen und Veranstaltungen. Eine kleine Auswahl.

Im Doppel-Kopf-Gespräch von hr2-kultur ist Anselm Gerhard, Mitherausgeber des Verdi-Handbuches sowie einer der besten Kenner des Komponisten, zu Gast und gibt Einblick in Verdis Leben. (wird um 12.05 und 23.05 Uhr ausgestrahlt; gibt es auch als Podcast)

Die Deutsch-Italienische-Vereinigung in Frankfurt bietet eine Lesung an mit Hans-Peter Schupp, der aus Briefen Giuseppe Verdis liest. (Beginn ist 20 Uhr)

Auch das Teatro La Fenice feiert ihn den gesamten Tag unter dem Titel „Bon anniversaire, Joseph!“ mit Lesungen, Vorträgen und musikalischen Darbietungen. Schließlich wurden einige Opern Verdis am Gran Teatro uraufgeführt.

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Beraterin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht eines Laien. Seit April 2014 arbeitet sie als PR-Referentin beim Hessischen Rundfunk. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.