Kolumne der Kulissenmaus: Ein Ständchen für die Kollegen

| Keine Kommentare

Kulissenmaus

Probenbesuch

Seit Orchestrasfan fürs hr- Sinfonieorchester arbeitet, bin ich hin und wieder auch bei Ochesterproben. Bei meinem letzten Besuch habe ich von einem sehr schönen Probenritual erfahren bzw. es hat sich eines zugetragen.

Bei „meinem“ Rundfunkorchester ist es nämlich üblich, dass, wenn eine Orchestermusikerin oder ein Orchestermusiker am Probentag Geburtstag und sie/er auch Dienst hat, die anderen gleich zu Beginn der Probe ein Ständchen fürs Geburtstagskind spielen. Es handelt sich dabei um den Marsch „Feuert los!“ von Abraham Holzmann. In der „hr-Version“ endet dieses Werk allerdings immer in besonders schrägen Dissonanzen.

Ist doch ein schönes Probenritual. Oder was meint iht? Kennt ihr auch welche?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.