Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice #13

| Keine Kommentare

Das hr-Sinfonieorchester probt Brahms in der Deutschen Orchesteraufstellung  |  Foto: hr

Das hr-Sinfonieorchester probt Brahms in der Deutschen Orchesteraufstellung | Foto: hr

Heute Vormittag war es wieder soweit – die 13. Folge von „Das etwas andere Interview – Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice“ wurde in der Sendung Treffpunkt hr-Sinfonieorchester ausgestrahlt.

Thema heute:  Wer sitzt wo und warum

Wir haben bei den Orchesteraufstellungen angefangen, also wodurch unterscheiden sich Deutsche, Amerikanische oder Furtwängler Aufstellung und wer legt die Aufstellung fest. Wer legt fest, wie die Tutti-Musiker (Streicher) innerhalb ihrer Gruppe sitzen. Auch Akustik, Schallenwellen, Resonanz und Gruppenführer hat Orchestrasvoice aka Christoph Werkhausens thematisiert.

Herausgekommen ist ein sehr ausführliches Interview – für mich eines der interessantesten, die wir bisher gemacht haben.

Das komplette Interview gibt es hier zum Nachhören:

Das etwas andere Interview: @Orchestrasfan fragt @Orchestrasvoice #13 (Länge: 12:56)

Noch Fragen?

 

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Beraterin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht eines Laien. Seit April 2014 arbeitet sie als PR-Referentin beim Hessischen Rundfunk. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.