Gehört. Ich bin das Nesthäkchen im Orchester

| Keine Kommentare

In der Sendung Treffpunkt hr-Sinfonieorchester gibt es die Serie „Wir vom Orchester“ bei der die Instrumente selbst zu Wort kommen. Heute war es die Klarinette, die u. a. davon erzählt, dass sie ein transponierendes Instrument sei und von dem Instrumentenmacher Johann Christoph Denner vor gut 300 Jahren in Nürnberg erfunden wurde.

Wer mehr erfahren möchte, hier geht’s zum Audiobeitrag.

Und als Musikbeispiel habe ich eine der wohl bekanntesten Arien, „E lucevan le stelle“, aus Giachomo Puccinis Tosca bei der die Solo-Klarinette am Anfang deutlich zu hören ist, ausgewählt.

Und wenn es noch mehr Klarinette sein soll, dann empfehle ich das Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 von W. A. Mozart. Hier ein Ausschnitt.

 

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Spezialistin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht einer Laiin. Von 2014 bis 2017 hat sie als PR-Referentin für den Hessischen Rundfunk gearbeitet. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.