Konzertsaalfoto am Mittwoch: #15 Kuhhirtenturm Frankfurt

| 3 Kommentare

Ich dachte schon, das Nebbiensche Gartenhaus sei der kleinste Konzertsaal in Frankfurt. Weit gefehlt. Es gibt einen noch kleineren: das Musikzimmer im vierten Obergeschoß des Kuhhirtenturms fasst gerade mal 25 Zuhörer. Eine intime Atmosphäre für Kammermusik.

Der Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert und war der Teil der Befestigungsanlage von Sachsenhausen.

Hätten Sie’s gewusst?

Paul Hindemtith lebte von 1923 bis 1927 im Kuhhirtenturm. In Erinnerung an ihn beherbergt der Turm deshalb das Hindemith-Kabinett.

Atmosphäre

Sternchen_3

Coolness-Faktor

Sternchen_3

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Spezialistin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht einer Laiin. Von 2014 bis 2017 hat sie als PR-Referentin für den Hessischen Rundfunk gearbeitet. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

3 Kommentare

  1. Da würde ich gerne mal ein Konzert hören :)

  2. dann gehen wir da mal hin, Paula;-)

  3. Pingback: In Erinnerung an Paul Hindemith | Orchestrasfan

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.