Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice #07

| Keine Kommentare

Generalprobe zu Gustav Mahlers 8. Sinfonie in der Alten Oper ӏ Foto: Christoph Werkhausen

Generalprobe zu Gustav Mahlers 8. Sinfonie in der Alten Oper ӏ Foto: Christoph Werkhausen

In den vergangenen Wochen gab es ein beherrschendes Thema: Gustav Mahlers 8. Sinfonie, die zum letzten Mal 1986 auf dem Programm des  hr-Sinfonieorchesters stand. Damals hieß das Orchester noch Radio-Sinfonie-Orchester und sein Chefdirigent war Eliahu Inbal.

Vergangenen Freitag und Samstag wurde dieses Werk nun unter Paavo Järvi sowie rund 320  Mitwirkenden in der Alten Oper aufgeführt und bildete den fulminanten Schlusspunkt des Mahler-Zyklus‘.

Thema heute: Mahlers Achte

Irgendwie klar, dass wir in der siebten Ausgabe von „Das etwas andere Interview – Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice“, die in der Sendung Treffpunkt hr-Sinfonieorchester immer am ertsten Samstag im Monat ausgestrahlt wird, auch Mahlers Achte thematisiert haben.

Zu fragen hatte ich wieder jede Menge und Orchestrasvoice hat geduldig Auskunft gegeben. Angefangen bei den Proben über die Partitur und das Werk selbst bis hin zu Kleider- und Stylingfragen haben wir einiges, abseits der herkömmlichen „Experten-Fragen“ besprochen. Wir haben auch Fragen aus dem „Publikum“ aufgenommen. So wollte mein Konzert-Couch-Gast Paula Landes etwa wissen, wie die Partitur aussieht.

Das komplette Interview gibt es hier zum Nachhören:
Das etwas andere Interview: @Orchestrasfan fragt @Orchestrasvoice #07

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Spezialistin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht einer Laiin. Von 2014 bis 2017 hat sie als PR-Referentin für den Hessischen Rundfunk gearbeitet. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.