Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice #19

| Keine Kommentare

Die Noten zum „Totentanz“ - im Besitz des Hessischen Rundfunks | Foto: Ulrike Schmid

Die Noten zum „Totentanz“ – im Besitz des Hessischen Rundfunks | Foto: Ulrike Schmid

Die Sommerpause ist vorbei, das hr-Sinfonieorchester hat bereits die ersten Konzerte gegeben und es ist der erste Samstag im Monat.  Zeit also für eine weitere Ausgabe von „Das etwas andere Interview – @Orchestrasfan fragt @Orchestrasvoice“, das in der Sendung „Treffpunkt hr-Sinfonieorchester“ bei hr2-kultur zwischen 10.05 und 12 Uhr ausgestrahlt wird.

Thema heute: Notenmaterial

„Wer beschafft die Noten? Kommt es auch mal zu Engpässen?  Müssen die Noten eingerichtet werden? Von welchen Faktoren hängen die Gebühren für Leihmaterial ab? Besitzt der hr Notenmaterial?“ waren unter anderem die Themen des heutigen Interviews.

Das komplette Interview gibt es hier zum Nachhören:

Das etwas andere Interview. Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice #19 (Beitrag vom 5. September 2014, Länge: 6:22 Min.)

 

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Spezialistin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht einer Laiin. Von 2014 bis 2017 hat sie als PR-Referentin für den Hessischen Rundfunk gearbeitet. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.