Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice #22

| Keine Kommentare

Patricia Kopatchinskaja tritt regelmäßig als Solistinn mit dem hr-Sinfonierochester auf | Foto: hr/Marco Borggreve

Patricia Kopatchinskaja tritt regelmäßig als Solistin mit dem hr-Sinfonieorchester auf | Foto: hr/Marco Borggreve

In der 21. Ausgabe von „Das etwas andere Interview – @Orchestrasfan fragt @Orchestrasvoice“ in der Sendung Treffpunkt hr-Sinfonieorchester bei hr2-kultur (10.05 bis 12 Uhr) ging es heute um Solisten.

Thema: Solisten

Ab wann kommt der Solist bei der Probenarbeit hinzu? Inwieweit ist ein Solist gestalterisch tätig? Ist der Solist denn ebenso gestalterisch tätig wie ein Dirigent? Wie funktioniert die Kommunikation zwischen Solist und Orchester und Dirigent? Dies waren u. a. meine Fragen, die Orchestrasvoice aka Christoph Werkhausen in seiner charmanten Art beantwortet. Und auch die Magie kam nicht zu kurz …

Das komplette Interview gibt es hier zum Nachhören:

Das etwas andere Interview – Orchestrasfan fragt Orchestrasvoice #22 (Länge: 5:38 Min.)

Autor: Orchestrasfan

Ulrike Schmid, im Hauptberuf PR-Spezialistin schreibt hier unentgeltlich als Fan des hr-Sinfonieorchesters und anderer Orchester über klassische Musik und Konzerte aus Sicht einer Laiin. Von 2014 bis 2017 hat sie als PR-Referentin für den Hessischen Rundfunk gearbeitet. Die hier formulierten Äußerungen sind rein privater Natur und nicht mit dem Orchester(-management) abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.